Österreich/CEE: Schönherr bildet Technology & Digitalisation" Gruppe

06 Februar 2019 | general

Schönherr intensiviert seinen Fokus auf Technologie und Digitalisierung durch den Aufbau einer unternehmensweiten "Technology & Digitalisation" Gruppe.
 
Corporate/M&A Partner Thomas Kulnigg wird die Gruppe leiten, die Experten aus allen Rechtsbereichen und Schönherr-Niederlassungen zusammenführt. Kulnigg zeichnet auch für Schönherrs Start-up & Venture Capital Service verantwortlich, ist Co-Founder des Europäischen Blockchain Think Tanks "ThinkBLOCKTank" und ist Jury Mitglied des Legal Tech Hub Vienna.
 
Die Gruppe der technologie-affinen Juristen in Österreich und CEE ist auf die umfassende Beratung in komplexen Rechtsfragen im Technologie- und Digitalisierungsbereich spezialisiert.
 
"Wir setzen die technologischen Herausforderungen unserer Mandanten von morgen bereits heute um! Ich freue mich darauf unsere Expertise in diesen faszinierenden und schnelllebigen Branchen weiter auszubauen," sagte Thomas Kulnigg.
 
Hello World! Schönherr launcht heute eine neue "Technology & Digitalisation" Webseite. tech.schoenherr.eu umfasst News, Artikel, Blogs und juristisches Fachwissen rund um diese Branchen. Darüber hinaus ist heute eine LinkedIn Gruppe, die sich mit den rechtlichen Entwicklungen im Bereich Technologie und Digitalisierung in CEE beschäftigt, live gegangen.
 
Schönherr verfügt über eine ausgezeichnete Erfolgsbilanz und Expertise in den Bereichen Technologie und Digitalisierung. Zu den jüngsten Mandaten zählten die Beratung von Playtika beim Kauf des österreichischen Games-Entwickler Supertreat, CONDA bei der Digitalisierung von Aktien über die Blockchain und einige Streaming-Dienstleister bei (geplanten) Markteintritten in Österreich. Schönherr hat auch die IT-Branche in wegweisenden Präzedenzfällen zu Urheberrechtsabgaben gegen österreichische Verwertungsgesellschaften vertreten.
 
SAVE THE DATE
: Tech Night @ Schönherr am 8. Mai um 17:30 Uhr. Details folgen.