Building certification for hotel projects: focus of Schoenherr, GBI, and Christie & Co New Year's reception

20 January 2020 | general

Am 15. Jänner fand der gemeinsame Neujahrsempfang von Schönherr Rechtsanwälte, GBI-Projektentwicklungs Ges.m.b.H. und Christie & Co statt. Im Zentrum des gemeinsamen Abends standen die Themen Hotelprojektentwicklung und Gebäudezertifizierung. DI Dr. Thomas Belazzi MAS, Fachmann für nachhaltiges Bauen mit Fokus auf die Bereiche Bauökologie und Gebäudezertifizierung (ÖGNI - Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft), sprach zu Beginn der Veranstaltung über Zertifizierungen bei Hotelprojektentwicklungen.

In der anschließenden Diskussionsrunde, geleitet von Arabella Eichinger, Immobilienrechts-Partnerin bei Schönherr Rechtsanwälte, diskutierten die Veranstalter und geladenen Gäste über Chancen und Herausforderungen im Zertifizierungsprozess. "Die lebhafte Diskussion auf dem Podium und die zahlreichen Stimmen aus dem sehr interessierten Publikum zeigen, dass dieses Thema mittlerweile nicht nur Projektentwickler, sondern zunehmend auch Investoren und Hotelbetreiber beschäftigt", stellte die Spezialistin für Hotelimmobilien fest. "Es hat sich gezeigt, dass Gebäudezertifizierungen für Investoren immer stärker an Bedeutung gewinnen. Allerdings erachten Hotelbetreiber andere Kriterien als wichtiger, als die der klassischen Zertifizierungen", so Peter Madl, Partner bei Schönherr Rechtsanwälte und Spezialist für Immobilienrecht.

Reiner Nittka, Vorstandssprecher der GBI Holding AG, bestätigte: "Die Frage nach der Zahl der Sterne eines Hotels wird immer seltener gestellt. Die Marken haben inzwischen so individuelle Konzepte mit unterschiedlichen Qualitätsmerkmalen, dass eine Vergleichbarkeit nach ein paar wenigen, vor Jahrzehnten ausgewählten Kriterien, nicht mehr möglich ist.“ Wenn es um Übernachtungsangebote jenseits des klassischen Hotels gehe, suchen die Gäste besonders nach Orientierung. Nittka dazu: "Deshalb sind unsere SMARTments business in Deutschland seit 2017 zertifiziert, als Certified Serviced Apartment." Auch Simon Kronberger, Director bei Christie & Co betonte die Bedeutung von Zertifizierungen im Kontext großer Hotelprojektentwicklungen: "Speziell bei Projektentwicklungen und Forward Deals bringen Zertifizierungen eine zusätzliche bauliche Kontrollinstanz und Qualitätssicherung. Daher merken wir eine zunehmende investorenseitige Nachfrage nach den gängigen Gebäudezertifizierungen".

Auf Grund des Erfolges und der hohen Nachfrage bei der Veranstaltung vom 15. Jänner ist es angedacht, eine eigene Veranstaltungsreihe rund um das Thema 'Hotelimmobilie' ins Leben zu rufen. Eine Folgeveranstaltung ist bereits für den 4. und 5. Juni 2020 vorgesehen. Nähere Informationen zur Veranstaltung werden zeitnah bekanntgeben. Interessierte Personen können sich bereits jetzt unter events@schoenherr.eu vormerken lassen.