Schönherr berät den Vorstand der ÖBB-Holding beim Verkauf seiner Logistiktochter Q Logistics

06 November 2019 | press releases

Schönherr hat den Vorstand der Österreichische Bundesbahnen-Holding Aktiengesellschaft (ÖBB-Holding) beim Verkauf ihrer Logistiktochter Q Logistics GmbH beraten. Aus dem Bieterprozess ist die börsennotierte Industrieholding Mutares SE & Co. KGaA als Bestbieter hervorgegangen.

Schönherr hat die ÖBB-Holding bei der Ausarbeitung verschiedener Handlungsoptionen begleitet und die Entscheidungsfindung des Vorstands zum Verkauf durch eine Business Judgement Opinion unterstützt. Schönherr war dabei erstmals im Bereich Konzernrestrukturierung für die ÖBB-Holding tätig.

Q Logistics GmbH ist ein grenzüberschreitender Transportlogistikanbieter und Warehousing-Dienstleister mit einem flächendeckenden Netzwerk in Österreich. Im Geschäftsjahr 2018 wurde ein konsolidierter Gesamtumsatz in der Höhe von rund EUR 250 Millionen erzielt. Q Logistics beschäftigt insgesamt zirka 920 Mitarbeiter.

Das Team von Schönherr stand unter der Leitung von Wolfgang Höller (partner, restructuring) und bestand weiters aus Miriam Simsa (partner, restructuring), Hanno Wollmann (partner, eu & competition), Marco Thorbauer (attorney at law, tax), Philipp Wetter (associate, banking & finance), und Clemens Stegner (associate, banking & finance).

Das rechtliche Team der ÖBB-Holding stand unter der Leitung von Dr. Katharina Schelberger  (Leiterin Konzernrecht und Vorstandssekretariat der ÖBB-Holding).