Die Tücken des Frühwarnsystems nach § 45a AMFG

2020 | academic and other publication

In der Praxis sind betriebliche Restrukturierungen in vielen Fällen mit Personalabbau verbunden. Werden dabei die Schwellenwerte laut § 45a Abs 1 Arbeitsmarktservicegesetz (AMFG) überschritten, ist der Arbeitgeber verpflichtet, die beabsichtigte Beendigung der Arbeitsverhältnisse rechtzeitig dem Arbeitsmarktservice (AMS) anzuzeigen. Tut er dies nicht, sind die erfolgten Beendigungen unwirksam. In der Praxis bereitet die Handhabung dieser Bestimmung nicht zuletzt aufgrund der jüngsten E des OGH immer wieder Probleme, die im Beitrag näher behandelt werden.

Der Artikel ist hier zu finden.

Karin Pusch

Attorney at Law

T: +43 1 534 37 50125
k.pusch@schoenherr.eu

legal service:

labour & employment

country:

austria - vienna

publishing house

Verlag Manz