Dreidimensionale Gebäudemodelle aus dem Drucker

2014 | academic and other publication

Schon einmal ein Auto ausgedruckt? Oder ein Organ? Nein? Lange wird es vielleicht nicht mehr dauern, denn 3D-Druckverfahren eröffnen faszinierende neue Möglichkeiten – so wird in Amsterdam derzeit etwa ein ganzes Haus „gedruckt“.1 Eine naheliegende und bereits heute gängige Anwendung ist aber der „Druck“ von Architekturmodellen.2 Für den (IP-)Juristen stellen sich im Zusammenhang mit derartig neuen Technologien und Möglichkeiten herausfordernde neue Fragen. Dazu ein Überblick über die mit dem „Druck“ von Architekturmodellen verbundenen Rechtsfragen.

Der vollständige Artikel ist hier zu finden.

Dominik Hofmarcher

Attorney at Law

T: +43 1 534 37 50279
d.hofmarcher@schoenherr.eu

country:

austria

link

ipCompetence 2014 H 11, 23